Seit kurzem hat die Gemeinde einen „Permanenten Wanderweg“, mit dem wohlklingenden Namen:

„Auf den Höhen des Glasig“
 

Fünf, zwölf und 19 Kilometer können nach Lust und Laune erwandert werden.
Betreiber der Routen ist das Motorsport Racing-Team Freiamt (MSRT) und die
ADAC-IVV-Wandergruppe Freiamt. Start und Ziel der drei Wanderwege,
die für das Internationale Volkssportabzeichen gewertet werden, ist der Ortsteil Reichenbach.
Alfred Haas, Vorsitzender des MSRT, eröffnete bei herrlichen Wanderwetter im
Garten des „Freiämter Hofes“ mit Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench
und Thomas Döberle (MSRT) sowie zahlreichen Wanderern die Rundstrecken.

Permanent bedeutet, dass auf den Wanderwegen jederzeit und ganzjährig, wenn zur
Startkarten- und Stempelausgabe die Stationen offen sind, gewandert und gepunktet werden kann.
Start und Ziel ist in Reichenbach im „Freiämter Hof“ und der Bäckerei Mellert.
Mit der Meldung und dem Stempel wird die Wanderung für das internationale Volkssportabzeichen
des deutschen Volkssportverbands (DVV) gewertet. Auf der Wanderstrecke befinden sich ständig
wechselnde Selbstkontrollen. Es gibt zwei Einkehrmöglichkeiten: der Engel in Tennenbach und
die Waldlust am Sägplatz. Dort kann die Startkarte abgestempelt werden.